Ist Whey Protein basisch?

Ist Whey Protein basisch?

In der heutigen Zeit gibt es vielfältige Ernährungsformen. Die Masse an verfügbaren Lebensmitteln macht es möglich: Menschen können sich genau die Nahrung heraussuchen, welche ihrer Meinung nach eine gesunde Lebensweise fördert. So gibt es einige Menschen, die eine basische Ernährung als beste Form betrachten.

Die Anhänger der basischen Ernährung gehen davon aus, dass bestimmte Lebensmittel im Körper bei der Verarbeitung Säuren bilden, während andere Basen bilden. Bildet der Körper zu viel Säure, so übersäuert er – und wird krank. Allerdings gibt es bisher keine eindeutigen wissenschaftlichen Studien, die einen entsprechenden Effekt belegen.

Dennoch sind einige Menschen der Überzeugung, dass eine säurearme Ernährung gesünder ist. Bei dieser Art wird Nahrung in 2 verschiedene Kategorien eingeteilt:

  • Basenbildend: Kartoffeln, Gemüse, Salat, Pilze, Mandeln, Obst
  • Säurebildend: vor allem industriell verarbeitete Lebensmittel sowie tierische Produkte

Passt Whey Protein zu einer basische Ernährung?

Als Eiweiß ist Whey Protein natürlich säurehaltig. Dies wird allein bei der Zusammensetzung deutlich: Immerhin sind Aminosäuren ein wesentlicher Bestandteil des Eiweiß. Wenn du dich also basisch ernährst, solltest du auf die Menge achten, die du zu dir nimmst. Empfohlen wird bei der basischen Ernährung etwa 75-80 % basische oder neutrale Lebensmittel zu sich zu nehmen und dazu 20-25 % säureerzeugende Lebensmittel – wie etwas das Whey Protein. Ein Shake am Tag dürfte also auf jeden Fall in den Ernährungsplan hineinpassen. ?